Vorbasse

Foto: VisitBillund
Attraktionen
Bauwerke und Städtische Umwelt
Addresse

6623 Vorbasse

Kontakt

Kleine Stadt, große Geschichte
So sollte sich Vorbasse präsentieren. Denn Vorbasses Geschichte ist im dänischen, ja sogar im nordeuropäischen Zusammenhang einzigartig. Während wir über die Frühgeschichte der anderen Städte nur raten können, ist die von Vorbasse dank den größten je in Dänemark vorgenommenen Ausgrabungen gut belegt.

Hier haben Menschen seit dem 1. Jhdt. v. u. Z. gewohnt. Im Laufe von 1100 bis 1200 Jahren entstanden in der engeren Umgebung acht Dörfer. Etwa seit dem Jahr 1100 befindet sich Vorbasse am jetzigen Ort. Dieses Wissen haben wir den 1974-1987 vorgenommenen Ausgrabungen zu verdanken. Nie zuvor wurden in Dänemark derart umfassende Ausgrabungen vorgenommen, und werden auch kaum Wiederholung finden. Diese kontinuierliche Geschichte ist so einmalig, dass sie zum Gegenstand von Studien in ganz Europa wurde. 

Vorbasse veranstaltet seit dem Mittelalter einen Jahrmarkt, der heute zu den größten des Landes zählt. An einem verlängerten Wochenende kommen bis zu einer Viertelmillion Menschen auf Besuch nach Vorbasse. Hier wird im ganz großen Stil gehandelt, gefeilscht und eingekauft. Der legendäre Vagabund, „Professor“ Labri, nannte den Weiher der Kleinstadt Vorbasse Kriegshafen. Heute findet man ganz passend ein Kriegsschiff, allerdings in kleinerem Maßstab, im wunderschön restaurierten Dorfteich herumschwimmen.

Vorbasse verfügt über einen großen und sehr populären Campingplatz, eine große Schule, eine Schwimmhalle, einen Dorfkrug, eine ganz neue Sporthalle und nicht zu vergessen ein Museum, wo zurzeit Ausstellungen sowohl über die fantastische Vorzeit als auch über die Geschichte des Jahrmarkts, der so große Bedeutung für Vorbasses Identität hat, stattfinden. 

Addresse

6623 Vorbasse

Erleben Sie auch

Aktualisiert von: